Artikelformat

Invertierte Lautstärkeregler

Wenn ich an meinen elektronischen Geräten die Lautstärke verstellen möchte, drücke ich gelegentlich erst mal auf die Laut-Taste statt auf die Leise-Taste. Wieso habe ich da Probleme? Schauen wir uns die Zuordnung der Lautstärketasten zum Lautstärkeregler beim Android-Tablet Nexus 7 an:

Lautstärketasten eines Tablets

Zuordnung der Lautstärketasten im Querformat beim Nexus 7

Wenn ich die linke Taste drücke, wird der Ton lauter und der Schieberegler bewegt sich nach rechts. Um den Schieberegler nach links zu bewegen, muss ich rechts drücken. What you see is the opposite of what you get.

Wieso belegt man die Tasten so?

Google ist wegen seiner vorbildlichen Usability groß geworden. Das Nexus 7 nutzt Android 4.4 mit dem API-Level 19, man hat also schon einige Iterationen hinter sich. Auch die Hardware ist bereits die zweite Überarbeitung. Es ist wohl keine “Kinderkrankheit” mehr.

Bei einem klassischen Dreh-Lautstärkeregler wird die Lautstärke durch eine Rechtsdrehung erhöht. Auf der rechten Seite ist die Drehung dabei nach unten. Ersetze ich den Drehregler durch zwei Lautstärketasten und platziere ich sie für Rechtshändler auf der rechten Seite, so wäre eine Lautstärkeerhöhung nach unten logisch.

Drehregler: rechts herum wird es lauter

Beim klassischen Mischpult hingegen sind die Schieberegler vertikal, die Lautstärke erhöht man durch Hochschieben: “Pump up the Volumne”. Diese Metapher wurde übernommen. (Schieberegler sind auch einfacher zu programmieren als Drehregler)

Kippe ich jedoch mein Gerät um 90 Grad, nimmt das Unglück seinen Lauf: Die obere Lautstärketaste ist jetzt links. Die grafische Darstellung des Lautstärkereglers wird neu gezeichnet und hat dann ihr lautes Ende jedoch rechts. Ernst Jandl hätte seine Freude gehabt.

volumne sliders

Meine favorisierte Lösung für dieses Dilemma wäre wieder echte Lautstärkeregler einzubauen.

Autor: Karsten Meier

Weil ich gerne Probleme löse bin ich Informatiker geworden. Für meine Kunden berate und konzeptioniere ich und entwickle mit fast allem, was einen Prozessor hat. Sie finden mich auch auf Twitter

1 Kommentar

  1. Ja, es ist frustrierend. Ich habe mein mentales Modell überarbeitet – mit anderen Worten, ich habe mir eine Eselsbrücke gebaut: Der Button der weiter vom Mittelpunkt des Gerätes entfernt ist, macht’s lauter – der nähere leiser.
    Das klappt gut für iPads; aber schon wieder nicht für meinen iPod Nano 6.

    PS: Willkommen im Fluss: http://uxhh.de/blogs/index.html

Hinterlassen Sie eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.