Artikelformat

Blogbeiträge mit Bildschirmfotos aufpeppen

Blog von Büroservice AhrensNehmen wir an, Sie schreiben einen Blogeintrag über einen Trick in Ihrem Kalkulationsprogramm. Wie z. B. Frau Ahrens über “Formatvorlagen auch für Excel“. Mit ein paar Bildschirmfotos ist so etwas einfacher zu erklären, und besser aussehen tut es auch.

Aber wie macht man ein Bildschrimfoto? Mit der Digitalkamera? Zum Glück ist das nicht nötig.

Windows kann von sich auch schon Bildschirmfotos machen. Dazu gibt es rechts oben auf Ihrer Tastatur eine Taste mit dem Namen “Druck” oder auch “Druck|S-Abf”.
Beim Drücken dieser Taste wird der Bildschirminhalt in die Zwischenablage kopiert.
Von dort können Sie ihn mit “Einfügen” (Strg-V) z.B. in ein Textdokument einfügen.

Bequemer geht es mit zusätzlichen Programmen. Ein Beispiel ist Gadwin Printscreen. In der Grundversion ist es sogar kostenlos.
Vorteile sind:

  • Sie können ein rechteckiges Feld bestimmen.
  • Das Ergebnis wird gleich in eine Datei geschrieben. Sie können bestimmen, wo die Datei gespeichert wird.
  • Sie können als Bildtyp “.png” auswählen, dieser ist für die Präsentation im Internet optimal.

Bei Bedarf können Sie dieses Foto mit einem Bildbearbeitungsprogramm weiter verändern. Zum Beispiel Größe verändern, einen schwarzen Rahmen hinzufügen, wichtiges mit einen roten Kreis markieren. Oft ist es auch nützlich, die Anzahl der Farben zu reduzieren, das Bild lädt dann schneller.

Wenn Sie jetzt eine Datei mit dem Bild haben, können Sie sie in einen Blogeintrag einfügen. Dazu gibt es meistens im Feld, wo der Beitrag geschrieben wird, oben eine Schaltfläche zum Einfügen einer Bilddatei. Z. B. bei WordPress wie unten im Bildschirmbild:
Einfügen von Bildern in Wordpreess

Autor: Karsten Meier

Weil ich gerne Probleme löse bin ich Informatiker geworden. Für meine Kunden berate und konzeptioniere ich und entwickle mit fast allem, was einen Prozessor hat. Sie finden mich auch auf Twitter

Hinterlassen Sie eine Antwort