Containermanagement

Container für Seefracht

Drei von etwa 8000 Containern auf dem Schiff “Monaco Maersk” am Eurogate im Hamburger Hafen.

Ziel

Ohne den passenden Container kann kein Transportauftrag durchgeführt werden. Das Containermanagement ermöglicht die richtigen Container zur richtigen Zeit verfügbar sind und die relevanten Ereignisse wie eine Verladung aufgezeichnet werden. Die Informationen sind essentiell um bei Störungen reagieren zu können und dienen zum Teil auch der Abrechnung.

Das System ist weltweit mit einer Vielzahl von Containerterminalbetreibern mit ganz unterschiedlichen Automatisierungsgrad verbunden. Leider ist die Datenqualität dementsprechend auch sehr unterschiedlich, so das ganze Supportteams mit Korrekturen beschäftigt waren.

In der Weiterentwicklung diese Modules haben wir die Daten mit Hilfe der Transportplanung und den Schiffsroutenplänen verifiziert, die Erkennung von Fehlern verfeinert, die Korrekturmöglichkeiten verbessert und einige Fehlerklassen konnten wir automatisch korrigieren. Im Ergebnis haben wir gleichzeitig die Datenqualität erhöht und die Belastung für die Supportteams reduziert.

Technische Realisierung

Frontend: PM4J (Java basiert)
Backend: Java-8, Jboss, Oracle, Tibco Message Bus.
Prozess: Scrum mit Jira-Stories, Continous Integration mit Jenkins.